Du möchtest dein Berliner Zuhause untervermieten, wenn du in den Urlaub fährst? Hier erfährst du, wie du die entsprechende Genehmigung bekommen kannst: Airbnb, Wimdu, Wg-Gesucht, Booking.com oder auch die Uni-Emailliste oder der Aushang am schwarzen Brett: Kurzzeitige Untervermietung ist in Berlin genehmigungspflichtig, wenn du mehr als 50% der Wohnfläche anbietest. Laut Gesetz drohen Strafen von bis zu 100.000€! Damit dir das nicht passiert, erklärt hier im Video Sebastian, Mitgründer des Homesharing Clubs Berlin, wie er seine Genehmigung bekommen hat. Teile deine Erfahrungen mit dem Bezirksamt hier in den Kommentaren.